KONTAKT
Aufbereitung

Rohrmühlen

Rohrmühlen sind Schwermaschinen, die das Material durch die Drehbewegung des Mühlenkörpers und Zerkleinerungskomponten (Kugeln oder Stäbe ) vermahlen. Sie bestehen im wesentlichen aus einer horizontalen, leicht geneigten Mahlröhre und stirnseitigen Deckeln mit Hohlzapfen, durch die das Mahlgut zu- und abgeführt wird.

Die größten Rohrmühlen haben Zapfendurchmesser bis 1800 mm.
Abgestützt werden diese Zapfen in den winkeleinstellbaren Pendelrollenlagern der Maßreihen 238, 239, 248 und 249 zusammen mit Spezialgehäusen.