Megatrends

Die R(E)volution des Sensortretlagers - Markus Neubauer im Interview

Download
 
 
 
 
Close

"Innovation heißt für mich, mit offensiver Geisteshaltung widersprüchliche Entwicklungsheraus-forderungen zu lösen."

Markus Neubauer, Projektleiter Vorentwicklung Systeme

 
 

Was war die Ausgangssituation für die Entwicklung des Sensortretlagers?
Im Markt für Tretlager gab es zu viele gleiche Produkte, was es uns erschwerte, uns zu den anderen Marktbegleitern zu differenzieren. Wir haben es geschafft, die richtigen Fragen zu stellen und herauszufinden, was der Kunde von morgen im Bereich Mobilität für Anforderungen stellen wird.

Bitte beschreiben Sie uns die Innovation und die technische Umsetzung in ihren Grundzügen.
Innovativ am Produkt sind vor allem seine Zusatzfunktionen. Denn das Sensortretlager stützt und führt nicht nur die Bewegungen des Fahrers, es organisiert sie auch und stimmt die Leistung des Elektromotors darauf ab. Und das ganze völlig bauraumneutral.

Der Fahrer bringt drei physikalisch messbare Größen ins Tretlager ein: Drehmoment, Drehzahl und Drehrichtung.

Drehzahl und Drehrichtung werden von einem Drehzahl-Encoder erfasst. Das Herzstück des Sensortretlagers ist die Drehmoment-Messung. Hierfür wird die Welle in diesem Bereich magnetisiert. Bringt der Fahrer Drehmoment in das Tretlager ein, ändert sich das Magnetfeld, was wir hier sehr gut messen können, um dadurch das Drehmoment abzuleiten.

Welcher Kundennutzen entsteht durch diese Lösung?
Sowohl der Hersteller als auch der Fahrer profitieren von dieser Lösung: Der Hersteller erhält eine kompakte Einheit, die ihm alle notwendigen Daten liefert, um das Pedelec perfekt regeln zu können. Der Fahrer profitiert davon, dass er immer ideal unterstützt wird.

Was bedeutet Innovation für Sie persönlich?
Innovation heißt für mich, mit offensiver Geisteshaltung widersprüchliche Entwicklungsherausforderungen zu lösen. Das heißt, sich nicht blind auf Aufgabenstellungen zu stürzen und Antworten dafür zu suchen, sondern erst einmal die richtigen Fragen zu stellen. Denn nur wer die richtigen Fragen stellt, der wird Barrieren überwinden und Chancen zur Weiterentwicklung finden.