Beschichtungsbaukasten
Beschichtungsbaukasten: Schichtsysteme und ihre Anwendungsgebiete
PUBLIKATIONEN
 

Datenblatt | 2016-11
Schichtsystem zur Stromisolation: Insutect A

 
 

Technische Produktinformation | 2013-03
Höheres Leistungsvermögen durch Beschichtungen
Beschichtete Wälzlager und Präzisionsbauteile

 
 

Technische Produktinformation | 2013-03
Triondur®

 
Technologie

Kompetenzzentrum Oberflächentechnik

Die Kompetenz von Schaeffler für funktionale Oberflächen und Beschichtungen ist weltweit führend. Mit dem Ausbau des Kompetenzzentrums Oberflächentechnik am Standort Herzogenaurach hat Schaeffler seine Kapazitäten in der Entwicklung und Anwendung der Beschichtungstechnologie erweitert – mit dem Ziel, die Technologie- und Marktführerschaft auf diesem Gebiet weiter auszubauen.

 
Triondur® CX+
Mit Triondur® CX+ ist es Schaeffler gelungen, die Reibungsverluste im PKW-Ventiltrieb zu halbieren und somit im Automobil wertvolle ein bis zwei Prozent CO2 einzusparen.
 
Triondur® CX+
Wälzlager können durch Triondur® CX+ unter extremen Bedingungen verschleißfrei und reibungsarm betrieben werden. So konnten die Reibwerte in Pendelrollenlagern um bis zu 45 % gesenkt werden.
 
 

Das 2007 in Betrieb genommene Kompetenzzentrum Oberflächentechnik hat sich in den vergangenen Jahren äußerst erfolgreich entwickelt. Ein Beleg hierfür: Der Umsatz mit beschichteten Teilen konnte seither um über 50 Prozent gesteigert werden. Heute bieten wir einen umfangreichen Baukasten an Beschichtungen, der es uns ermöglicht, die Oberflächen von Bauteilen und Systemen exakt auf die spezifischen Anforderungen unserer Kunden auszulegen. Unsere Systeme erhöhen die Lebensdauer der Komponenten und bieten Schutz vor Verschleiß, Korrosion und Stromdurchgang. Zudem minimieren sie Reibung und tragen damit erheblich zu Ressourcenschonung und Energieeffizienz bei.

Neueste Entwicklungen ermöglichen auch multi-funktionale und sensorische Schichten. Mit unserer technischen Ausstattung und unserem Prozess- und Anwendungs-Know-how sind wir in der Lage, frühzeitig in der Entwicklung Muster zur Verfügung zu stellen und diese direkt und robust in eine Serienfertigung zu überführen.

Das gilt für relativ geringe Losgroßen bei industriellen Anwendungen ebenso wie für Millionen-Stückzahlen in der Automobilindustrie.

Ein Beispiel hierfür: Triondur® CX+. Das neuartige Schichtsystem ermöglicht es, die Reibungsverluste im PKW-Ventiltrieb über die gesamte Lebensdauer im maßgeschneiderten Zusammenspiel mit den weltweit verwendeten Motorölen zu halbieren und somit in Automobilen wertvolle ein bis zwei Prozent CO2 einzusparen. Wälzlager können durch Triondur® CX+ unter extremen Bedingungen verschleißfrei und reibungsarm betrieben werden. So konnten die Reibwerte in Pendelrollenlagern um 45 % gesenkt werden bzw. die Lager weisen schon unter Mangelschmierung so niedrige Reibwerte auf, wie sie sonst nur im gut geschmierten Zustand erreichbar wären. Da nur ein Reibpartner beschichtet werden muss, z.B. der Tassenstößel oder die Lagerrollen, kann Triondur® CX+ modular und kostengünstig eingesetzt werden. Die Innovationskraft und der Mehrwert für den Kunden zeigen sich in der raschen Marktverbreitung des Schichtsystems sowie in stetig steigenden Stückzahlen, die bereits über 20 Millionen pro Jahr liegen.

Für das neuartige Schichtsystem Triondur® CX+ erhielt Schaeffler auf der Materialica 2012 in München den „Materialica Design + Technology Award 2012“ in der Kategorie „Surface + Technology“.