SERVICE
 
Spendenübergabe an die Stiftung „Schweinfurt hilft Schweinfurt“. Von links: Dr. Josef Scheller, Werkleiter Schaeffler Schweinfurt, Norbert Lenhard, Vorsitzender des Gesamtbetriebsrats Schaeffler Schweinfurt, Susanne Wiedemann, Vorsitzende der Stiftung „Schweinfurt hilft Schweinfurt“, Aribert Elpelt, Sprecher des Sozialausschusses des Betriebsrats, Jürgen Schenk, stellvertretender Betriebsratsvorsitzender, Angelika Berz, Leiterin Personalmanagement, Mariusz Kaczmarski, Mitglied des Sozialausschusses des Betriebsrats (alle Schaeffler Schweinfurt)

Spendenübergabe an die Stiftung „Schweinfurt hilft Schweinfurt“. Von links: Dr. Josef Scheller, Werkleiter Schaeffler Schweinfurt, Norbert Lenhard, Vorsitzender des Gesamtbetriebsrats Schaeffler Schweinfurt, Susanne Wiedemann, Vorsitzende der Stiftung „Schweinfurt hilft Schweinfurt“, Aribert Elpelt, Sprecher des Sozialausschusses des Betriebsrats, Jürgen Schenk, stellvertretender Betriebsratsvorsitzender, Angelika Berz, Leiterin Personalmanagement, Mariusz Kaczmarski, Mitglied des Sozialausschusses des Betriebsrats (alle Schaeffler Schweinfurt)

 
KONTAKT

Martin Adelhardt
Leiter Kommunikation & Marketing Industrie
Schaeffler Technologies
AG & Co. KG
Schweinfurt

Tel.  +49  9721 91-3400
Martin Adelhardt

 

Sonja Rogat
Kommunikation Industrie
Schaeffler Technologies
AG & Co. KG
Schweinfurt

Tel.  +49  9721 91-1952
Sonja Rogat

WEITERE INFORMATIONEN

Folgen Sie uns auf Twitter @schaefflergroup und verpassen Sie keine aktuellen Pressemitteilungen und News.

2017-03-02 | Schweinfurt

Einnahmen von Fremdparkern

Schaeffler spendet 1000 Euro an die Stiftung „Schweinfurt hilft Schweinfurt“


Schaeffler spendet alljährlich die Einnahmen, die durch den Einsatz von sogenannten Parkkrallen zustande kommen. Diese legt der Werkschutz auf den Mitarbeiter-Parkplätzen am Standort Schweinfurt bei Fremdparkern an. Gegen eine Gebühr von 30 Euro wird die Parkkralle wieder gelöst. In diesem Zuge erhielt die Stiftung "Schweinfurt hilft Schweinfurt" nun einen Scheck im Wert von 1000 Euro.

Auch in diesem Jahr spendete Schaeffler die Einnahmen aus den Bearbeitungsgebühren für den Einsatz von Parkkrallen auf den Mitarbeiter-Parkplätzen am Standort Schweinfurt für einen guten Zweck. Den Betrag von insgesamt 1000 Euro erhielt jetzt die Stiftung „Schweinfurt hilft Schweinfurt“.

Die Parksituation am Schaeffler-Standort Schweinfurt ist angespannt – daher legt der Werkschutz sogenannte Parkkrallen bei Fahrzeugen an, die ohne Berechtigung auf den Mitarbeiter-Parkplätzen abgestellt wurden, oder um eine Parkberechtigung zu prüfen, falls die Parkplakette eines Mitarbeiters nicht sichtbar im Fahrzeug liegt. Fremdparker haben erst wieder freie Fahrt, nachdem sie eine Gebühr von 30 Euro bezahlt haben. Die Einnahmen, die daraus generiert werden, fließen nicht in die Unternehmenskasse, sondern kommen stets sozialen Einrichtungen zugute.

In diesem Jahr bestand die Spendensumme nicht nur aus Parkkrallengebühren. „Es kommt manchmal vor, dass Mitarbeiter auf dem Firmengelände Scheine und Münzen finden und beim Werkschutz abgeben. Dieses Geld ist Teil der 1000 Euro, die wir heute an Schweinfurt hilft Schweinfurt spenden“, sagte Aribert Elpelt, Sprecher des Sozialausschusses bei Schaeffler Schweinfurt.

Die Vorsitzende der Stiftung „Schweinfurt hilft Schweinfurt“, Susanne Wiedemann, nahm den Scheck am Schaeffler Standort Schweinfurt entgegen, der ihr von Dr. Josef Scheller, Werkleiter am Standort Schweinfurt, Norbert Lenhard, Aribert Elpelt, Jürgen Schenk und Mariusz Kaczmarski als Vertreter des Betriebsrates, sowie von Angelika Berz, Leiterin Personalmanagement Schaeffler Schweinfurt, überreicht wurde.

„Schweinfurt hilft Schweinfurt“ feiert in diesem Jahr 15-jähriges Jubiläum. Die Stiftung hilft Menschen dort, wo staatliche Hilfe nicht mehr greift. Sie unterstützt Familien und Einzelpersonen, die vor allem durch Arbeitslosigkeit oder Schicksalsschläge in finanzielle Notsituationen geraten sind. Betroffene können Anträge stellen und erhalten Zuschüsse von durchschnittlich rund 220 Euro. Im letzten Jahr konnte die Stiftung 70 Anträge genehmigen. Beispielsweise erhielt eine alleinerziehende Mutter finanzielle Unterstützung, nachdem ein Blitzschlag sämtliche Elektrogeräte in ihrem Haus außer Betrieb setzte.

Schaeffler verwendet Cookies, um Ihnen eine optimale Nutzung zu gewährleisten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Akzeptieren