SERVICE
 
Ausbildungsleiterin Katrin Klink (vorne, 2. von links) begrüßte am Schaeffler-Standort Homburg 29 neue Auszubildende und vier Fachoberschulpraktikanten.

Ausbildungsleiterin Katrin Klink (vorne, 2. von links) begrüßte am Schaeffler-Standort Homburg 29 neue Auszubildende und vier Fachoberschulpraktikanten.

 
KONTAKT

Thorsten Möllmann
Leiter Unternehmenskommunikation
Schaeffler AG
Herzogenaurach

Tel.  +49  9132 82-5000
presse@schaeffler.com

WEITERE INFORMATIONEN

Folgen Sie uns auf Twitter @schaefflergroup und verpassen Sie keine aktuellen Pressemitteilungen und News.

2017-08-03 | Homburg

Start ins Berufsleben – Schaeffler bietet Ausbildung mit Zukunft

Schaeffler begrüßt 29 neue Auszubildende und vier Fachoberschulpraktikanten in Homburg


Für insgesamt 33 junge Menschen begann mit dem neuen Ausbildungsjahr am Schaeffler-Standort Homburg das Berufsleben. Darunter sind aus dem gewerblichen Bereich acht Industriemechaniker, zwei Elektroniker, acht Maschinen- und Anlagenführer, acht Mechatroniker und zwei Zerspanungsmechaniker und im kaufmännischen Bereich eine Auszubildende zur Industriekauffrau. Außerdem absolvieren vier Fachoberschulpraktikanten ein einjähriges Praktikum in unterschiedlichen wirtschaftlichen oder technischen Bereichen im Unternehmen zur Erlangung der Fachhochschulreife.

Katrin Klink, Ausbildungsleiterin in Homburg, begrüßte die neuen Auszubildenden an ihrem ersten Tag: „Eine Berufsausbildung ist ein hervorragender Ausgangspunkt für eine erfolgreiche Karriere. Wir wünschen Ihnen eine spannende und vor allem lehrreiche Zeit. Wir sehen in Ihnen unsere zukünftigen hochqualifizierten Mitarbeiter.“ Georg Zott, Mitglied des Betriebsrats, hieß die Nachwuchskräfte ebenfalls herzlich willkommen und gab ihnen wertvolle Tipps für ihre berufliche Laufbahn bei Schaeffler.

Die erste Woche bei Schaeffler steht ganz im Zeichen der Einführung und Eingewöhnung. Bei einem gemeinsamen Ausflug in den Parc Tépacap in Bitche (Frankreich) haben die Neuankömmlinge bei einer „Outbrave Adventure“ Gelegenheit, sich gegenseitig kennen zu lernen. Im Rahmen einer Werksführung und verschiedener Schulungen machen sich die Auszubildenden außerdem mit dem Unternehmen und ihrer neuen Arbeitsumgebung vertraut.

Am Standort Homburg werden zurzeit insgesamt 83 junge Leute ausgebildet. Deutschlandweit ermöglicht Schaeffler an 21 Standorten rund 1.500 Jugendlichen eine Ausbildung auf höchstem Niveau. Das Technologieunternehmen bietet die Ausbildung zu 20 gewerblich-technischen oder kaufmännischen Berufen an oder die Möglichkeit zu einem dualen Studium.

Für die Ausbildungsplätze bei Schaeffler Homburg im kommenden Ausbildungsjahr 2018 können sich Interessierte bis Mitte 2018 online bewerben: www.schaeffler.de/career

Schaeffler verwendet Cookies, um Ihnen eine optimale Nutzung zu gewährleisten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Akzeptieren