PUBLIKATIONEN
 

Technische Produktinformation | 2016-07
Rillenkugellager Generation C
Einreihig

 
KONTAKT
Energieeffizienz

Rillenkugellager Generation C

Best in Class in Energieeffizienz!

Rillenkugellager zeichnen sich durch ein besonders geringes Reibmoment aus und eignen sich auch hervorragend für hohe Drehzahlen.

Beim neu entwickelten FAG-Rillenkugellager der Generation C wurden alle geometrischen Parameter von Innenring, Außenring und Wälzkörper überarbeitet. Die optimierte Schmiegung der Wälzkörper an den Ringen ermöglicht bis zu 35 Prozent weniger Reibung im Vergleich zur Vorgänger-Generation. Gebrauchsdauer und Leistung steigen signifikant bei gleichzeitig deutlich reduziertem Energieverbrauch.

 
Download
 
 
 
 
Close

Produktvorteile:

  • verbesserte Laufbahn-Schmiegung
  • verbesserte Oberflächengüte
  • verbesserte Werkstoffe
  • höhere Kugelqualität
  • Kunststoffkäfige mit minimierter Reibung
  • ausgewählte Spezialfette

Kundenvorteile:

  • weniger Energieverbrauch
  • geringere Wärmeentwicklung
  • hohe Fett-Gebrauchsdauer
  • erhöhte Lagergebrauchsdauer
  • erhöhte Grenzdrehzahlen
  • geringere Geräuschentwicklung
  • geringere Gesamtkosten
 
 
 
Anwendungen

Dank ihrer geringen Geräuschentwicklung und ihres niedrigen Reibmoments eignen sich Rillenkugellager Generation C besonders für elektrische Maschinen, Ventilatoren, Waschmaschinen und Elektrowerkzeuge. Auch in der Verpackungs- und Lebensmitteltechnik sowie in der Fördertechnik (Förderbänder, Gepäckbänder, Stückgutförderanlagen, etc.) und in der Antriebstechnik finden sich Anwendungsgebiete.

Rillenkugellager der Generation C haben eine Innenkonstruktion, die optimal auf den Einsatz im Elektromotor abgestimmt ist. Die Lager sind äußerst reibungsarm und sehr leise.

Bei kleinen Elektromotoren mit geringer Leistung wird der Wirkungsgrad zu einem Teil durch die Verlustleistung der Lager bestimmt. Durch das neue Design und den Einsatz qualitativ hochwertiger Komponenten wird die Reibung im Lager signifikant reduziert – der Wirkungsgrad steigt. Dadurch wird weniger Energie verbraucht, was letztlich wirtschaftliche und ökologische Vorteile für Motorenhersteller, Anlagenbetreiber und auch für die Umwelt nach sich zieht.

 
Download
 
 
 
 
Close

Die Energieeffizienz der Lager wird für einen optimalen Einsatz in der Anwendung durch verschiedene Faktoren beeinflusst. Hierzu gehören insbesondere das Betriebsspiel des Lagers, das verwendete Fett, die Einbausituation sowie Form- und Lagetoleranzen der Gesamtkonstruktion.

 
 
 
Beispielberechnung des Energieeinsparpotentials: Tagebaufördersystem
 

Schätzung des Reibmoments und der Reduzierung der Verlustleistung bei Ersatz des Standardlagers durch das neue Generation C Kugellager. Das Reibmoment der Dichtung je Lager wird nicht mit betrachtet:

 
Durchschnittliches Gesamtreibmoment pro Lager 200 Nmm 180 Nmm
Reibverlust pro Lager 14 W 12,6 W
Verlustleistung eines Fördersystems (10 km, 36.000 Rillenkugellager) 504 kW 453,6 kW
     
Einsparpotenzial in einer Förderanlage in Deutschland mit einer Gesamtbandlänge von 120 km
potenzielle Energieeinsparungen pro Jahr (15 h/Tag) 3311 MWh
potenzielle CO2-Einsparung pro Jahr 1987 t
entspricht den jährlichen CO2-Emissionen von 522 VW Golf
(25.000 km/Jahr)
potenzielle Kosteneinsparungen pro Jahr (0,21 €/kWh)* 695.000 €
* Berechnung beruht auf der Annahme, dass die Rillenkugellager Generation C zum gleichen Preis angeboten werden.


Im Vergleich zu preiswerten Lagern des Mitbewerbs sind durch Einsatz der Generation C- Rillenkugellager deutliche Energieeinsparungen möglich. Die Lagerreibung kann bis zu 50 Prozent reduziert werden.