Ausrücksysteme

Kupplungsgeberzylinder

 
 
 
 

LuK liefert Kupplungsgeberzylinder mit Gehäusen aus Kunststoff. Es kommen vorwiegend Kolbendurchmesser mit den Maßen 16 mm und 19 mm zum Einsatz. Die Zylinder werden mittels eines zentralen Bayonetts in der Gehäusemitte im Fahrzeug befestigt, oder anhand von axialen oder seitlichen Flanschverschraubungen. Durch die besondere tribologische Gestaltung der Dichtungen und der Gegenlauffläche entstehen keine störenden Betätigungsgeräusche und die Reibung bleibt dauerhaft gering. Zur Befestigung zwischen Kolbenstange und Pedal steht eine selbstsichernde und lösbare Arretierung zur Verfügung; diese wirkt zudem gegen Verschleiß im Kolbenstangenauge. Der Druckanschluß ist auf die LuK Kupplungsleitung abgestimmt und erfolgt mittels eines Schnellverbinders. Die Nachlaufleitung zum Reservoir kann wahlweise als Gummischlauch, glattes Kunststoffrohr oder Wellrohr ausgeführt werden – sie wird einzeln oder vormontiert mitgeliefert. Zum Schutz gegen widrige Umgebungsbedingungen kann der Zylinder mit einer Staubmanschette zur Kolbenstange versehen werden und mit einem Partikelfilter im Nachlaufanschluss. Optional werden Weg- und Positionssensoren integriert (siehe Kapitel Weg- und Positionssensorik).