Ausrücksysteme

Leitungstechnologien

 
 
 

Für den Fluidtransport zwischen Geber- und Nehmerzylinder stellt LuK Leitungssysteme her. Abhängig von den Anforderungen werden die Leitungen aus Stahlrohr und Gummischlauch gebaut oder als extrudierte Rohre aus Kunststoff hergestellt. Anhand von Computersimulationen werden Leitungen sowohl in ihrem statischen Verhalten (Pedal- und Ausrückwegcharakteristik) als auch hinsichtlich ihres dynamischen Verhaltens (Pedalrückkehrgeschwindigkeit bei Kälte, Pedalkribbeln) in einem sehr frühen Stadium der Entwicklung optimiert.

Stahl-Gummi Leitungen kommen dann zum Einsatz, wenn die thermischen Bedingungen dies erfordern, d.h. wenn ein Kunststoffrohr zu hohe Volumenaufnahme bei großer Leitungslänge und hoher Temperatur zeigen würde.

Kunststoffleitungen sind im Allgemeinen die etwas ökonomischere Wahl. Es kommen thermisch vorgeformte Rohre aus den Materialien PA 12 und PA 612 zum Einsatz. Besonders vorteilhaft ist die flexible selbstverlegende Leitung aus PA 612 von LuK. Diese wird gestreckt angeliefert und im Fahrzeug in einem Bogen zwischen Geber- und Nehmerzylinder verlegt. Der Verzicht auf Biegewerkzeuge, der einfache Transport über weite Strecken und die gute technische Leistungsfähigkeit sind herausragende Vorzüge dieser Entwicklung.

Alle Leitungen werden mit Schnellverbindern aus Kunststoff geliefert. Wahlweise wird ein Scheuerschutz, ein zusätzlicher thermischer Schutz oder integrierte Befestigungsklipse mitgeliefert.