Continuously Variable Transmission (CVT)

Die LuK CVT Kette – ein Umschlingungsmittel der Extraklasse

Die Aufgabe der CVT Kette ist die Leistungsübertragung von einem Kegelscheibenpaar auf das andere. Die Kette besteht aus mehreren Gliedern, die mittels Wiegegelenken beweglich miteinander verbunden werden. Diese vergleichsweise einfache, bis ins Detail hinein optimierte Konstruktion ist der Schlüssel für die besondere Stärke der Kette in Drehmomentkapazität und Wirkungsgrad.

Was bei LuK mit einem einzigen Kettentyp begann hat sich heute zu einer ganzen Kettenfamilie entwickelt. Aufgrund ihrer modularen Bauweise kann die LuK CVT Kettentechnologie den gesamten Drehmomentbereich vom Kleinwagen (ab ca. 100Nm) bis zur oberen Mittelklasse bauraum- und beanspruchungsgerecht abdecken.

Stärken/Highlights:

  • Hohe Drehmomentkapazität bei gleichzeitig großer Getriebespreizung
  • Sehr guter Wirkungsgrad in allen Übersetzungen und Lastzuständen
  • Robuste und in Serie bewährte Konstruktion
  • Akustikoptimierung mittels Anpassung der Laschenfolge