Suchbegriff

Präventive Zustandsüberwachung im Klärwerk

Die Kläranlage der Stadtwerke Rotenburg an der Fulda ist für eine Belastung von
34 000 Einwohnerwerten (Größenklasse 4) ausgelegt und versorgt rund 20 000
Menschen. Dem Nachklärbecken sind drei Archimedes-Pumpen am Rücklauf-
schlammpumpwerk angeschlossen. Die Herausforderung für Schaeffler:
Innerhalb eines Jahres fiel jeweils eine der drei Schneckenpumpen konstruk-
tionsbedingt aus. Zu diesem Zeitpunkt war nur noch ein mechanischer Schaden
feststellbar. Wegen eines Lagerschadens war der Getriebeblock buchstäblich
auseinander gerissen und musste komplett ersetzt werden – eine kostspielige
und zeitaufwändige Angelegenheit.

Medienkategorie: Referenz / GTSGTS 0069
Datum: 07.10.2013
Herausgeber: Schaeffler Technologies AG & Co. KG
Seiten: 2
Sprache: Deutsch
Weitere Sprachen


Publikation beziehen

Publikation teilen

Seite teilen

Schaeffler verwendet Cookies, um Ihnen eine optimale Nutzung zu gewährleisten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Akzeptieren