Suchbegriff

Sichere Schadensdiagnose trotz schwebender Unwucht

Der Kunde ist ein führender und international tätiger Hersteller von Industriezentrifugen mit Vertriebs- und Servicezentren rund um den Globus.
Die Herausforderung für Schaeffler:
Dekanter finden ihren Einsatz überall dort, wo Flüssigkeiten getrennt oder geklärt
werden. Häufig werden Störungen an den Anlagen durch eine Unwucht an
Schnecke oder Trommel ausgelöst. Eine Unwucht kann in der Regel aber nur dann
von einem Techniker behoben werden, wenn sie von der Trommel hervorgerufen
wurde. Man spricht in dieser Anwendung auch von einer schwebenden Unwucht
zwischen Schnecke und Trommel, die Messsysteme oftmals nicht zuordnen
können.

Medienkategorie: Referenz / GTSGTS 0028
Datum: 11.11.2013
Herausgeber: Schaeffler Technologies AG & Co. KG
Seiten: 2
Sprache: Deutsch
Weitere Sprachen


Publikation beziehen

Publikation teilen

Seite teilen

Schaeffler verwendet Cookies, um Ihnen eine optimale Nutzung zu gewährleisten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Akzeptieren