Suchbegriff

Schwingungsüberwachung von Wälzlagern an Gutbettwalzenmühle

Der Kunde ist ein international tätiger Erzeuger von Zement, Transportbeton und
Kies und gehört zu den weltweit führenden Baustoffherstellern. Die Herausforderung für Schaeffler: Mahlwalzen in Gutbettwalzenmühlen dienen der Rohstoffzerkleinerung. Ein
Schaden an den Mahlwalzenlager führt zu Störungen im Produktionsprozess.
Um dieses Risiko zu minimieren, beauftragte man Schaeffler im Rahmen eines
durch den Maschinenhersteller (OEM) unterstützten Testprojekts mit der
Durchführung von Schwingungsmessungen. Die Schwierigkeit lag darin, trotz
der starken Vibrationen und langsamen Drehzahlen der Mahlwalzen typische
Schadensfrequenzen von Wälzlagerkomponenten zuverlässig zu detektieren.

Medienkategorie: Referenz / GTSGTS 0090
Datum: 21.08.2014
Herausgeber: Schaeffler Technologies AG & Co. KG
Seiten: 2
Sprache: Deutsch
Weitere Sprachen


Publikation beziehen

Publikation teilen

Seite teilen

Schaeffler verwendet Cookies, um Ihnen eine optimale Nutzung zu gewährleisten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Akzeptieren