Suchbegriff

Schüler

Christian Engelhardt: Dualer Student bei Schaeffler

Ein duales Studium bei Schaeffler bietet die Möglichkeit, bereits während des Studiums vertiefende Praxiserfahrungen zu sammeln und an spannenden Projekten mitzuarbeiten.

Christian Engelhardt ist 20 Jahre alt und absolviert derzeit ein Duales Studium der allgemeinen Mechatronik bei Schaeffler. Dieses bieten wir unter anderem in Zusammenarbeit mit der Dualen Hochschule Baden-Württemberg an.

Während der dreijährigen Studienzeit wechselt er regelmäßig im Dreimonatsrhythmus zwischen Theorie an der Hochschule und Praxis im Unternehmen.

Derzeit arbeitet Christian Engelhardt an einem Projektfahrzeug im Bereich E-Mobilität.

"Ich schreibe Programme für den Boardcomputer des Fahrzeugs," beschreibt der Student nur vage, weil geheim, seinen aktuellen Tätigkeitsbereich am Standort Herzogenaurach.

"Offen zugegeben, ist es manchmal schwer, den Schalter von Theorie auf Praxis umzulegen," sagt Christian Engelhardt. Dennoch überwiegt für ihn der Vorteil, das eben Erlernte kurz darauf praktisch anzuwenden.

Und er findet es toll, dass sich in seinem Studiengang die drei Bereiche Mechanik, Elektrotechnik und Informatik vereinen. "Das ist genau mein Ding, da sehe ich meine berufliche Zukunft. In jedem Fall im Bereich E-Mobilität, vielleicht aber auch im Motorsport."

An seiner Ausbildung gefallen ihm die Vielfalt und damit die vielen Möglichkeiten im späteren Berufsleben.

Er legt Wert darauf, dass er trotz seines Hangs zu Elektrotechnik und Informatik kein Computernerd ist. Einen 13-er Maulschlüssel etwa fischt er mit sicherem Griff aus dem Werkzeugkasten. "Schließlich bin ich auf einem Bauernhof groß geworden und habe schon als Kind an einem Trecker geschraubt," lacht Christian Engelhardt.

Aktuell beweist Christian Engelhardt seine Praxistauglichkeit nicht nur bei Schaeffler, sondern auch beim Projekt Formula Student an seiner Dualen Hochschule, einem internationalen Konstruktionswettbewerb von Formel-Rennwagen für Studenten. Im letzten Jahr war er für die Hochvolt-Verkabelung des Boliden zuständig. An dem neuen Wagen entwickelt er in diesem Jahr gemeinsam mit Kommilitonen das Lenksystem.

Auch das, in Kombination mit der engen, erfolgsorientierten Zusammenarbeit in einem Team, sind wertvolle Erfahrungen fürs spätere Berufsleben.

Seite teilen

Schaeffler verwendet Cookies, um Ihnen eine optimale Nutzung zu gewährleisten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Akzeptieren