Suchbegriff

Schüler

Werkstoffprüfer/in Wärmebehandlungstechnik

Allgemeine Informationen

Sie sind experimentierfreudig und wollen die Welt der Werkstoffe erforschen? Dann ist die Ausbildung zum/zur Werkstoffprüfer/in mit dem Schwerpunkt Wärmebehandlungstechnik genau richtig für Sie. Als Werkstoffprüfer/in mit dem Schwerpunkt Wärmebehandlungstechnik messen und prüfen Sie Veränderungen von Werkstoffeigenschaften wie Härte, Festigkeit oder Zähigkeit nach Wärmebehandlungsverfahren.

Ihr Arbeitsalltag

Nach einer kurzen Qualifizierung in der Metallverarbeitung werden Sie praxisnah in unseren Werkstofflabors und Qualitätssicherungen zum Fachexperten für Werkstoffe ausgebildet. Mit Laborkittel und Schutzbrille ausgerüstet nehmen Sie Proben und bearbeiten sie für unterschiedliche Untersuchungen. Als Werkstoffprüfer/in untersuchen Sie außerdem fehlerhafte Teile und ermitteln, wo der Fehler herkommt. Während Ihrer Ausbildung lernen Sie verschiedene Wärmebehandlungsprozesse wie Härten oder Vergüten in Härteöfen kennen.

Ausbildungsdauer

3,5 Jahre


An diesen Schaeffler-Standorten können Sie sich für eine Ausbildung zum/zur Werkstoffprüfer/in Wärmebehandlungstechnik bewerben:

Herzogenaurach, Steinhagen


Bewerbung

Zur Ausbildungsplatz-Suche

Wählen Sie bei der Suche im Stellenmarkt noch Ihre/n Wunschstandort/e. Für die Bewerbung benötigen Sie eine gültige E-Mail-Adresse und alle wichtigen Unterlagen.


Seite teilen

Schaeffler verwendet Cookies, um Ihnen eine optimale Nutzung zu gewährleisten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Akzeptieren