Suchbegriff

Lead Engineer Safetysystems für Fahrwerksysteme (m/w/d)

Referenzcode: DE-A-HZA-21-09470
Standort(e): Herzogenaurach

Bitte bewerben Sie sich online.

Ihre Aufgaben

  • Verantwortung für die Erstellung von Safety-Konzepten für innovative mechatronische Fahrwerksaktuatoren mit Fokus auf E-Mobility und autonomes Fahren
  • Erarbeitung von Safety-Konzepten und Systemarchitekturen für ASIL-D-Systeme und Umsetzung dieser bis hin zur Integration ins Fahrzeug
  • Ermittlung und Formulierung von sicherheitsrelevanten Systemanforderungen und -architekturen an mechatronische Systeme
  • Zentrale/r Ansprechpartner/in zum Sicherheitskonzept für Kunden, Lieferanten, internen Fachbereichen und der/dem Functional Safety Manager/in im Projekt
  • Durchführung von Gefahren- und Risikoanalysen (HARA) sowie System-Sicherheitsanalysen wie u. a. FTA und/oder DFA
  • Fachliche Steuerung und technisches Consulting des Entwicklungsteams in Bezug auf Inhalte des Sicherheitskonzepts über den gesamten Entwicklungsprozess gemäß V-Modell

Ihr Profil

  • Erfolgreich abgeschlossenes Studium der Elektrotechnik, Mechatronik, (Technische) Informatik, Physik oder einer vergleichbaren Fachrichtung
  • Langjährige Berufserfahrung in der Entwicklung von Safety-relevanten mechatronischen Systemen im Automotive-Umfeld sowie von Systemarchitekturen mit SysML
  • Gute Kenntnisse von sicherheitsrelevanten Architekturen bis ASIL D für die Entwicklung von mechatronischen, elektrischen Motorsystemen im Fahrzeug
  • Versierter Umgang mit entsprechenden Normen und Standards im Automotive-Umfeld wie z. B. Automotive SPICE, MISRA und ISO 26262
  • Sehr gute Englisch- und Deutschkenntnisse in Wort und Schrift
  • Strukturierte, analytische und eigenständige Arbeitsweise, Kommunikationsstärke sowie Spaß an der Teamarbeit in einem sehr interdisziplinären Umfeld
Spannende Aufgaben und hervorragende Entwicklungsperspektiven warten auf Sie, denn wir gestalten die Zukunft mit Innovationen. Wir freuen uns, Sie kennenzulernen.
Hinweis: Eine mobile Bewerbung ist je nach Endgerät nur eingeschränkt möglich.


Fragen zum Stellenangebot beantwortet:

Friederike Hein-Effner

Schaeffler Technologies AG & Co. KG

Seite teilen

Schaeffler verwendet Cookies, um Ihnen eine optimale Nutzung zu gewährleisten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Akzeptieren