Suchbegriff

Schaeffler Trainee-Tag in Bühl Schaeffler-Trainees treffen Automotive Vorstand

Pressrelease Stage Image
Schaeffler Trainee-Tag in Bühl. Matthias Zink, Vorstand Automotive Schaeffler AG (rechts), nahm sich Zeit für ein persönliches Kennenlernen.

29.08.2017 | Bühl

Diese Gelegenheit bekommt man zu Beginn seiner beruflichen Karriere selten. Rund 30 Schaeffler-Trainees konnten beim Trainee-Tag in Bühl ihre Fragen direkt an Matthias Zink richten, der selbst seine Karriere bei der LuK in Bühl begonnen hat und heute Vorstand Automotive der Schaeffler AG ist.

Das Trainee-Programm bei Schaeffler ist seit vielen Jahren fester Bestandteil der Nachwuchsausbildung und hat eine hohe Bedeutung. Matthias Zink, Vorstand Automotive Schaeffler AG, ließ es sich daher nicht nehmen, die Trainees persönlich am Standort in Bühl zu begrüßen. Zink ging in seinem Vortrag noch einmal auf die Gründung der LuK vor nunmehr 52 Jahren durch die Brüder Schaeffler ein. Sie haben mit ihrer unternehmerischen Weitsicht den Grundstein für den Erfolg gelegt. Er sagte: „Es waren schwierige Anfangsjahre, auch defizitäre Jahre, aber in den folgenden Jahrzehnten gab es nur Wachstum.“ Der Standort habe sich insbesondere durch innovative Entwicklungen, operative Exzellenz sowie Transformationsbereitschaft in den verschiedenen Phasen des automobilen Wandels ausgezeichnet und stets seine Innovationsführerschaft behauptet.

Zurzeit geht es darum, die Herausforderungen der E-Mobilität aktiv anzugehen und die Mobilität für morgen zu gestalten. Am Schaeffler-Standort in Bühl ist man bereits mittendrin: Das Schaeffler Hybridmodul, das Anfang 2018 in China in Serie geht, wurde in Bühl entwickelt und Teile dieses neuen Systems werden im Stammwerk sowie im Werk in Sasbach produziert.

Nach der Einführungsrunde mit dem Automotive-Vorstand ging es für die Trainees weiter mit Fachvorträgen, einer Werksführung und zum Abschluss wurde es noch einmal richtig spannend: An der werkseigenen Erprobungsbahn standen Fahrzeuge mit der innovativen Hybridtechnik für Testfahrten bereit.

Die Schaeffler Trainee-Programme
Die Trainee-Programme bieten für Absolventen einen exzellenten Start in die berufliche Karriere und bereiten die jungen Menschen auf verantwortungsvolle Positionen bei Schaeffler vor. Zur Wahl stehen in Bühl die Schwerpunkte Entwicklung oder Operations/ Produktion. In 18 bis 24 Monaten werden verschiedene Kern- und Wahlbereiche durchlaufen. Maßgeschneiderte Qualifizierungsmaßnahmen begleiten die Trainees dabei über die gesamte Dauer. Im Schwerpunktbereich Operations beispielsweise verbringen die Trainees sechs Monate in einem Technologiebereich wie der Härterei, Zerspanung oder Stanzerei und sechs Monate in einem Produktionsbereich wie beispielsweise dem Zweimassenschwungrad. Darauf folgt ein sechsmonatiger Auslandsaufenthalt sowie am Ende ein halbes Jahr in der Übernahmeabteilung. Zusätzlich stehen Einblicke in die Zentralbereiche wie Qualität, MOVE oder auch in kaufmännische Bereiche auf dem Programm. Im Schwerpunkt Entwicklung erhalten Trainees die Möglichkeit, sich in verschiedene Bereiche wie Versuch, Konstruktion und Engineering einzuarbeiten. Weitere Informationen zu den Karriere-Möglichkeiten finden Interessierte auf der Karriereseite von Schaeffler.

Herausgeber: Schaeffler Technologies AG & Co. KG
Ausgabeland: Deutschland

Zugehörige Medien

Downloads

Pressemitteilungen

Paket (Pressemitteilung + Medien)

Seite teilen

Schaeffler verwendet Cookies, um Ihnen eine optimale Nutzung zu gewährleisten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Akzeptieren