Suchbegriff

Start ins Berufsleben – Schaeffler bietet Ausbildung mit Zukunft Schaeffler begrüßt 55 neue Auszubildende in Bühl

Pressrelease Stage Image
Personalleiter Gregor Fährmann, Betriebsratsvorsitzender Volkl Rob und Ausbildungsleiter Ingo Bender begrüßten am Schaeffler-Standort Bühl 55 neue Auszubildende.

04.09.2017 | Bühl

Für 55 junge Menschen hat im September mit dem neuen Ausbildungsjahr am Schaeffler-Standort in Bühl das Berufsleben begonnen.
Darunter sind aus dem gewerblichen Bereich 4 Industriemechaniker, 12 Werkzeugmechaniker, 4 Elektroniker, 2 Stanz- und Umformmechaniker sowie 9 Technische Produktdesigner. Vier Jugendliche erlernen den kaufmännischen Beruf Industriekauffrau/-mann. Zum 1. Oktober nehmen 10 Abiturienten ihr duales Studium in den Bereichen Maschinenbau, Elektronik, Mechatronik, und Angewandte Informatik in Kooperation mit der dualen Hochschule Karlsruhe auf. Weitere 10 Abiturienten starten mit dem dualen Studium zum Bachelor of Engineering in der Fachrichtung Maschinenbau und Mechatronik.

Ingo Bender, Ausbildungsleiter in Bühl, begrüßte die neuen Auszubildenden an ihrem ersten Tag: „Eine Berufsausbildung ist ein hervorragender Ausgangspunkt für eine erfolgreiche Karriere. Wir wünschen Ihnen eine spannende und vor allem lehrreiche Zeit. Wir sehen in Ihnen unsere zukünftigen hochqualifizierten Mitarbeiter.“ Personalleiter Gregor Fährmann, sowie der Betriebsratsvorsitzende Volker Robl hießen die Nachwuchskräfte ebenfalls herzlich willkommen und gaben ihnen wertvolle Tipps für ihre berufliche Laufbahn bei Schaeffler. „In diesen Zeiten des Wandels in der Automobilindustrie setzen wir auf Sie und Ihr Wissen sowie ihr technisches Know-how“, so Fährmann. „Eignen Sie sich so viel wie möglich davon an und nutzen Sie die Möglichkeiten der Weiterentwicklung, die wir Ihnen in der Schaeffler Gruppe bieten.“ „Sie legen mit der Ausbildung, die Sie heute beginnen, den Grundstein für Ihre persönliche Zukunft, von Seiten des gesamten Betriebsratsgremiums wünschen wir Ihnen alles Gute“, ergänzte Volker Robl.

Die erste Woche bei Schaeffler steht ganz im Zeichen der Einführung und Eingewöhnung. Bei gemeinsamen Teambuilding-Aktivitäten haben die Neuankömmlinge Gelegenheit, sich gegenseitig kennen zu lernen. Im Rahmen einer Werksführung und verschiedener Schulungen machen sich die Auszubildenden außerdem mit dem Unternehmen und ihrer neuen Arbeitsumgebung vertraut.

Am Standort Bühl werden zurzeit insgesamt 165 junge Leute ausgebildet. Deutschlandweit ermöglicht Schaeffler an 21 Standorten rund 1.500 Jugendlichen eine Ausbildung auf höchstem Niveau. Das Technologieunternehmen bietet die Ausbildung zu 20 gewerblich-technischen oder kaufmännischen Berufen an oder die Möglichkeit zu einem dualen Studium.

Für die Ausbildungsplätze bei Schaeffler Bühl im kommenden Ausbildungsjahr 2018 können sich Interessierte online bewerben: www.schaeffler.de/career

Herausgeber: Schaeffler AG
Ausgabeland: Deutschland

Zugehörige Medien
Downloads

Pressemitteilungen

Paket (Pressemitteilung + Medien)

Seite teilen

Schaeffler verwendet Cookies, um Ihnen eine optimale Nutzung zu gewährleisten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Akzeptieren