Suchbegriff

Keine Angst vor Technik und Naturwissenschaften Schülerinnen schnuppern bei Schaeffler in die Technik-Welt

Pressrelease Stage Image
Keine Angst vor Technik! Ob Löten, Sägen oder Bohren – die 140 Schülerinnen gehen bei den Schnuppertagen im Schaeffler-Ausbildungszentrum mit großer Konzentration ans Werk.

07.11.2017 | Schweinfurt

Einmal im Jahr ist das Ausbildungszentrum von Schaeffler in Schweinfurt fest in der Hand von Schülerinnen. Bei den Mädchen-Schnuppertagen gibt es Technik zum Anfassen und Ausprobieren und Einblicke in die Ausbildungsberufe des Technologiekonzerns.

140 Schülerinnen der achten bis zwölften Jahrgangsstufen quer durch alle Schularten waren im Ausbildungszentrum von Schaeffler in Schweinfurt aktiv. Viele von ihnen haben zum ersten Mal in ihrem Leben Werkzeuge wie Lötkolben, Schlagbohrer oder gar einen Schweißbrenner in der Hand gehalten. Die jungen Frauen folgten der Einladung der Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt (FHWS) und Schaeffler und schnupperten in naturwissenschaftlich-technische Berufe.

Seit über zehn Jahren veranstaltet Schaeffler zusammen mit der FHWS und den Gleichstellungsbeauftragten der Region in den Herbstferien diese MINT-Schnuppertage für Mädchen. MINT steht dabei für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft, Technik. Die über 50 angebotenen Workshops sind so beliebt, dass die Schülerinnen auch diesmal wieder weite Wege auf sich nahmen und beispielsweise aus dem Landkreis Rhön-Grabfeld oder aus dem Main-Spessart-Kreis anreisten.

Keine Berührungsängste

„Manche Mädchen kommen sogar mehrere Jahre hintereinander zu unseren Schnuppertagen und bewerben sich dann auch bei uns um einen Ausbildungsplatz“, betonte Uwe Geisel, Ausbildungsleiter bei Schaeffler am Standort Schweinfurt. Auf spannende und interessante Weise kommen sie so mit technischen Berufen in Kontakt. „Dabei sind sie praktisch unter sich, denn angeleitet werden sie in den Workshops von Auszubildenden aus dem ersten und zweiten Lehrjahr. Da wird in Teams gearbeitet, sich gegenseitig geholfen und erklärt. Vorurteile und Berührungsängste gegenüber Technik und Naturwissenschaften werden spielerisch abgebaut.“ Der Erfolg gibt der Aktion recht: Mehr als 2.000 Schülerinnen haben seit 2006 die Schnuppertage von Schaeffler und der Hochschule besucht, viele haben inzwischen eine Ausbildung bei Schaeffler abgeschlossen, andere ein duales Studium absolviert.

Technik zum Anfassen und Mitmachen

Ob „Diamonds are a girls best friend“, “Hot Steel – Cool Art”, “Flying Memos”, “Die Herrscherin der Lüfte” oder “Die Heimwerkerin” – die Bandbreite der Workshops war groß. Die Schülerinnen erprobten dabei den Umgang mit Bohrmaschine, Stichsäge, Schweißgerät. Löten, Feilen, Kleben, Drehen, Fräsen, Biegen und Schneiden: Immer mit viel Spaß, großer Konzentration und Begeisterung. Die Schülerinnen strahlten über ihre Erfolgserlebnisse und selbstgefertigte Teile, die sie als Erinnerungsstücke mit nach Hause nehmen konnten: „Ich habe noch nie in meinem Leben ein Loch in eine Betonwand gebohrt“, freute sich die 17-jährige Rebecca aus Lohr, die auch beim Schweißen oder an der Station Pneumatik großen Spaß hatte. Und die 14-jährige Laura aus Hambach fügte hinzu: „Ich war letztes Jahr schon dabei und fand es so gut, dass ich es unbedingt noch einmal machen wollte. Hier kann ich alles ausprobieren, vielleicht mache ich ja nach der Schule hier bei Schaeffler eine Ausbildung.“

Abgerundet wurde das facettenreiche Programm durch Vorträge von Auszubildenden. Sie stellten dabei ihre jeweiligen Ausbildungsberufe wie Industriekauffrau, Mechatronikerin oder Industriemechanikerin vor.

Herausgeber: Schaeffler AG
Ausgabeland: Deutschland

Zugehörige Medien
Downloads

Pressemitteilungen

Paket (Pressemitteilung + Medien)

Seite teilen

Schaeffler verwendet Cookies, um Ihnen eine optimale Nutzung zu gewährleisten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Akzeptieren