Suchbegriff

FIA Formula E Mexiko-Stadt Audi Sport ABT Schaeffler feiert Formel-E-Siegpremiere von Daniel Abt in Mexiko

Pressrelease Stage Image
Daniel Abt feiert in Mexiko-Stadt in seinem 38. Formel-E-Rennen den ersten Sieg. Er ist damit auch der erste deutsche Sieger in der ABB FIA Formula E

04.03.2018 | Herzogenaurach/Mexiko-Stadt

Daniel Abt ist der Sieger des Mexiko-E-Prix. Nachdem der 25-Jährige bereits beim Saisonauftakt in Hongkong die Ziellinie als Erster überquert hatte, aber nachträglich unschuldig wegen eines Formfehlers im Wagenpass disqualifiziert wurde, feierte der Kemptener nun seine Siegpremiere in der ABB FIA Formula E im fünften von zwölf Saisonläufen überschwänglich. Auch Teamkollege Lucas di Grassi hatte Grund zum Jubeln. Der amtierende Champion fuhr mit einer starken Leistung vom letzten Startplatz als Neunter in die Punkte.

„Das war jetzt auch wirklich überfällig – für Daniel und für das Team“, gratuliert Prof. Peter Gutzmer, Technologievorstand bei Schaeffler. „Daniel liefert in dieser Saison eine famose Leistung ab. Seit heute glaube ich wieder an einen gerechten Renngott. Glückwunsch auch an unser gesamtes Team Audi Sport ABT Schaeffler. Wir haben die Rückschläge weggesteckt, hart gearbeitet und heute wieder mal das große Potenzial unseres Antriebsstrangs bewiesen. Auf der Ziellinie hatte Daniel stolze 6,4 Sekunden Vorsprung – das bedarf keiner weiteren Erklärung. Glückwunsch auch an unseren Champion. Lucas hat sich bravourös vom letzten Startplatz in die Punkte gefahren und außerdem die schnellste Rennrunde gedreht.“

Di Grassi wurde im Qualifying Zwölfter, ging aber als Letzter und mit einer zusätzlichen Fünf-Sekunden-Strafe ins Rennen, weil das Team nach dem letzten Lauf das Siegel des Inverters aus einem seiner Autos für eine Reparatur öffnen musste. Dafür gab es laut Reglement eine Rückversetzung in der Startaufstellung. Mit einer starken und fehlerfreien Leistung erkämpfte sich der Brasilianer zwei Punkte für den neunten Platz und außerdem einen weiteren Zähler für die schnellste Rennrunde.

Im neuen Audi e-tron FE04 steckt Technik „made by Schaeffler“. Gemeinsam mit Audi entwickelten Schaeffler-Ingenieure das Herzstück des Fahrzeugs: die Kombination aus Motor und Getriebe. Schaeffler ist in der innovativen Elektrorennserie offizieller Technologiepartner des Teams Audi Sport ABT Schaeffler. Vor gut vier Monaten feierte das Team den Gewinn der Fahrerwertung 2016/2017 durch Lucas di Grassi. Schaeffler unterstreicht bereits seit der ersten Saison 2014/2015 auch auf der Rennstrecke seine Position als Pionier der Elektromobilität. Seit Öffnung des technischen Reglements zur zweiten Saison 2015/2016 entwickeln Spezialisten von Schaeffler den Antriebsstrang für das Einsatzauto des einzigen deutschen Teams. Die Formel E ist für Schaeffler eines von vielen Betätigungsfeldern, um an einer visionären und nachhaltigen Mobilität für morgen zu arbeiten.

Herausgeber: Schaeffler Technologies AG & Co. KG
Ausgabeland: Deutschland

Zugehörige Medien
Downloads

Pressemitteilungen

Paket (Pressemitteilung + Medien)

Seite teilen

Schaeffler verwendet Cookies, um Ihnen eine optimale Nutzung zu gewährleisten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Akzeptieren