Suchbegriff

Schaeffler bietet mit OPTIME nutzerfreundliche, automatisierte Zustandsüberwachung

Pressrelease Stage Image
Schaeffler OPTIME: Mit dem neuesten Update können nun drei IoT-fähige Hardware-Lösungen angebunden werden. Damit ist die Zustandsüberwachung eines sehr breiten Spektrums an Maschinen und somit oft ganzer Werke möglich. Die Visualisierung der Zustandsmeldungen aller Systeme erfolgt übersichtlich in der OPTIME-App.

13.04.2021 | Schweinfurt

  • Schaeffler baut die 2020 vorgestellte IoT-Lösung OPTIME weiter aus
  • Automatisierte Zustandsüberwachung per Smartphone-App jetzt auch für Anwendungen mit speziellen Anforderungen
  • Analytik hinter allen Condition-Monitoring-Lösungen von Schaeffler sorgt für lange Vorwarnzeit und konkrete Handlungsempfehlungen
  • Mit OPTIME reduzieren Kunden Stillstandzeiten und erhöhen die Wirtschaftlichkeit ihrer Maschinenparks

Mit der Markteinführung von OPTIME hat der Automobil- und Industriezulieferer Schaeffler 2020 eine innovative Zustandsüberwachung von Maschinen und Anlagen vorgestellt. Das System ist einfach in Betrieb zu nehmen, ohne Spezialkenntnisse nutzbar und so wirtschaftlich, dass sich der Einsatz in großen Stückzahlen rechnet. Mit dem neuesten Update integriert OPTIME nun auch die Condition-Monitoring-Systeme (CMS) SmartCheck und ProLink von Schaeffler. Damit deckt OPTIME die Zustandsüberwachung eines sehr breiten Spektrums an Maschinen und oft ganzer Werke ab. „OPTIME bietet aussagekräftige Analyseergebnisse, die Instandhaltungsteams sofort handlungsfähig machen. So reduzieren unsere Kunden Stillstandzeiten und erhöhen die Wirtschaftlichkeit ihrer Maschinenparks“, sagt Rauli Hantikainen, Leiter Strategisches Geschäftsfeld Industrie 4.0.

Stillstände vermeiden, Wirtschaftlichkeit erhöhen
Insbesondere für Unternehmen der anlagenintensiven Prozessindustrien bedeutet die Vermeidung ungeplanter Stillstandzeiten eine höhere Wirtschaftlichkeit. Per Smartphone- oder Desktop-App haben Kunden mit OPTIME den Zustand ihres Werkes auch bei Hunderten von Maschinen jederzeit im Blick, denn die Meldungen werden nutzerfreundlich aufbereitet und nach Kritikalität priorisiert. So können betriebsinterne Instandhalter oder auch Servicefirmen rechtzeitig und kosteneffizient Wartungsmaßnahmen, Personaleinsatz und Ersatzteilbeschaffung planen. Ob und welche weiteren Leistungen sie in Anspruch nehmen möchten, entscheiden sie flexibel. Das modulare Servicekonzept bietet Online-, Remote- oder On-Site-Services.

Condition Monitoring kann einfach sein
Auch im industriellen Umfeld erwarten Nutzer digitaler Services eine leicht verständliche Aufbereitung der Informationen und unkomplizierte Handhabung der Hard- und Software. Condition-Monitoring-Systeme von Schaeffler können ohne Zusatzqualifikationen genutzt werden, denn die Systemkonfiguration und Datenanalysen sind mit Hilfe des Schaeffler-Know-hows weitestgehend automatisiert. Über dieses integrierte Wissen verfügen sowohl die hochgradig skalierbare OPTIME-Lösung mit kabellosen Ein-Kanal-Sensoren, als auch die beiden Systeme für Maschinen mit dynamischen Drehzahl- und Lastzuständen sowie Umgebungen mit Temperaturen von über 85 Grad Celsius – das einkanalige CMS SmartCheck und das Multi-Kanal-CMS ProLink. Mit Condition-Monitoring-Lösungen von Schaeffler haben Betreiber und Instandhalter per App jederzeit den Experten-Blick auf den Zustand nahezu aller Maschinen eines Werkes.

Herausgeber: Schaeffler AG
Ausgabeland: Deutschland

Zugehörige Medien

Nutzungsbedingungen für Schaeffler-Pressebilder

Schaeffler-Pressebilder dürfen ausschließlich für redaktionelle Zwecke verwendet werden. Sofern nichts anderes angegeben, liegen sämtliche Urheber-, Nutzungs- und Verwertungsrechte bei der Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach, oder bei einem ihrer verbundenen Unternehmen. Die Vervielfältigung und die Veröffentlichung der Schaeffler-Pressebilder ist nur mit Angabe der Quelle wie folgt „Bild: Schaeffler“ gestattet. In diesem Fall ist die Verwendung honorarfrei möglich. Die Befugnis zur Verwendung zu werblichen oder sonstigen kommerziellen Zwecken, insbesondere zur kommerziellen Weitergabe an Dritte, wird hiermit nicht eingeräumt. Bearbeitungen bedürfen in jedem Fall der Zustimmung von Schaeffler.

Bei Veröffentlichung von Schaeffler-Pressebildern in Printmedien bitten wir um die Zusendung eines Belegexemplars (bei Veröffentlichung in elektronischen Medien um ein digitales Exemplar bzw. einen Link). Bei Verwendung von Schaeffler-Pressebildern in Filmen bitten wir um Benachrichtigung und Angabe des Filmtitels.

Die Nutzung der Schaeffler-Pressebilder unterliegt deutschem Recht mit Ausnahme des Kollisionsrechts, Gerichtsstand ist Nürnberg, Deutschland.

Adresse:
Schaeffler Technologies AG & Co. KG
Corporate Communication
Industriestraße 1-3
91074 Herzogenaurach
Deutschland

presse@schaeffler.com

Downloads

Pressemitteilungen

Paket (Pressemitteilung + Medien)

Seite teilen

Schaeffler verwendet Cookies, um Ihnen eine optimale Nutzung zu gewährleisten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Akzeptieren