Menü

Bahn

Radsatzlager Güterwagen

Radsatzlager-Gehäuseeinheiten

FAG-Kegelrollenlagereinheit TAROL
FAG-Kegelrollenlagereinheit TAROL

Im Güterverkehr kommen viele Wagen für Spezialanwendungen zum Einsatz, z. B. Erz- oder Kohlenwagen, Tankwagen, Autotransportwagen, Kühlwagen, Massengut- und Stückgutwagen. Je nach Bahn-Betreibergesellschaft und Region werden FAG-Radsatzlager WJ/WJP oder FAG-Kegelrollenlager TAROL verwendet. Im Bereich der AAR (Association of American Railroads) sind TAROL in zölligen Abmessungen vorgeschrieben. Dort werden häufig anstelle von geschlossenen Gehäusen Adapter eingesetzt, weshalb zumindest die Lageraußenringe aus Einsatzstahl gefertigt werden müssen, um Beschädigung durch Bruch zu vermeiden. Für Radsatzlager im Güterverkehr innerhalb der EU sind die EN12080 und EN12082 anzuwenden. Für die Anwendung im Gültigkeitsbereich der AAR erfolgt die Zulassung nach einschlägigen AAR-Vorschriften, sonst gelten regionale Vorschriften.

Die Auswahl der Radsatzlagerausführung und Größe richtet sich nach regionalen Anforderungen und der Anwendung. In Drehgestellen in Güterwagen auf dem Streckennetz der Deutschen Bahn sind FAG-Zylinderrollenlager WJ/WJP 130x240 in Verbindung mit Y25 Gehäusen weit verbreitet.

Seite teilen

Schaeffler verwendet Cookies, um Ihnen eine optimale Nutzung zu gewährleisten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Akzeptieren