Menü

Zustandsüberwachung

Ein störungsfreier und optimierter Betrieb von komplexen Maschinen und Anlagen ist nur durch zustandsbezogene Instandhaltung zu erreichen. Schaeffler setzt dabei bevorzugt die Schwingungsdiagnose ein.

Serviceleistung
Instandhaltungsservices Zustandsüberwachung

Die Schwingungsdiagnose ermöglicht es, Schäden an Maschinen in einem sehr frühen Stadium zu erkennen. Somit können beispielsweise geschädigte Bauteile im Rahmen geplanter Stillstände ausgetauscht werden. Ungeplante Stillstände werden vermieden. Je nach Art der Anlage und deren Bedeutung für den Produktionsprozess kommen bei der Zustandsüberwachung die kontinuierliche Überwachung (online) oder die regelmäßige Überwachung (offline) zum Einsatz.

Weitere Serviceangebote

Kontinuierliche Überwachung

Bei produktionskritischen Maschinen ist die kontinuierliche Überwachung, durch Schwingungsdiagnose in vielen Fällen unerlässlich. Die Investition in solche Überwachungssysteme amortisiert sich häufig bereits nach wenigen Monaten durch die verringerten Ausfallkosten. Je nach Anwendungsbereich bietet Schaeffler ein breites Spektrum an Lösungen, zum Beispiel einkanalige Insellösungen für kleinere Aggregate, mittlere Systeme mit bis zu 8 Kanälen, die modular erweiterbar sind, aber auch komplexe Überwachungssysteme mit bis zu 2 048 Sensorkanälen.

Neben der Beratung bei der Auswahl des richtigen Systems realisiert Schaeffler ebenso die Überwachung der Anlage. Das beinhaltet nicht nur die Auswahl der Hardware, sondern auch die Konfiguration des Systems und bei Bedarf die Integration in schon vorhandene Systeme.

Der Kunde entscheidet, ob er die Anlagenüberwachung selbst durchführt oder die Online-Überwachung der Anlagen durch Schaeffler in Anspruch nimmt. Die Kommunikationsmöglichkeiten der Überwachungssysteme ermöglichen Fernanalysen durch die Experten von Schaeffler.

Schaeffler Zustandsüberwachung: Kontinuierliche Überwachung
Schaeffler Zustandsüberwachung: Regelmäßige Überwachung

Regelmäßige Überwachung

Der Ausfall so genannter B- und C-Anlagenteile führt nicht unmittelbar zu Stillständen und zieht damit auch nicht zwingend teure Folgeschäden nach sich. Handelt es sich um solche Maschinenteile, ist in der Regel die günstigere, regelmäßige Überwachung zu empfehlen. Die Experten von Schaeffler helfen dabei, die wirtschaftlich sinnvollste Lösung zwischen kostengünstiger, kontinuierlicher Überwachung und regelmäßiger Überwachung zu finden.

Bei dieser Überwachung werden Maschinen in regelmäßigen Abständen, zum Beispiel alle vier Wochen, schwingungstechnisch untersucht und beurteilt. Durch die Regelmäßigkeit wird tiefer gehendes Wissen über den Normalzustand der Maschine erlangt. Unregelmäßigkeiten können so erkannt werden. Für das Überwachungskonzept spielen insbesondere die Auswahl der Messpunkte und des Überwachungszubehörs sowie das Messintervall eine entscheidende Rolle. Treten Abweichungen bei Messungen auf oder sollen Trends untersucht werden, können die Daten an die Diagnosezentrale bei Schaeffler gesendet werden. Hier analysieren Schwingungsexperten die Daten und erstellen einen Diagnosebericht. Durch die Zusammenarbeit mit den Experten von Schaeffler können Kunden eigenes Analyse-Know-how aufbauen.

Falls kein Personal für die Datenerfassung zur Verfügung steht, bietet Schaeffler auch Unterstützung bei der Datenerfassung an. Ihre Experten führen regelmäßige Messungen vor Ort durch.

Troubleshooting

Treten Störungen an einer Maschine auf, müssen Fehler sehr schnell erkannt und behoben werden. Dank der langjährigen Erfahrung aus unterschiedlichen Branchen und Anwendungen sind die Diagnoseexperten von Schaeffler mit solchen Aufgaben vertraut.

In die Analyse fließen dabei unterschiedliche Informationen ein. Das können zum Beispiel frühere Messprotokolle oder auch Reparaturberichte sein. Stehen keine Messprotokolle zur Verfügung, orientieren sich die Diagnoseexperten zum Beispiel durch Beobachtung, Durchsicht der Maschinendokumentation und Gespräche mit den Maschinenbedienern.

Probleme oder Störungen des Maschinenbetriebs zeigen sich häufig in verändertem Schwingungsverhalten, ungewöhnlichem Temperaturverhalten oder Ähnlichem. Führen die Diagnoseexperten Messungen an der Maschine durch, hängt die Wahl des Messverfahrens von der Anlage und der Art der Störung ab. Die Diagnoseexperten von Schaeffler sind mit allen Analysetechniken vertraut, von der Schwingungsmessung bis hin zu Drehmomenterfassung und Endoskopie. Dadurch können sie Störungen sehr schnell aufspüren und Lösungsvorschläge erarbeiten. Der Abschluss einer Untersuchung ist ein Übergabegespräch der Diagnoseexperten mit allen zuständigen Mitarbeitern vor Ort. Dabei werden neben den Ergebnissen der Untersuchung insbesondere die empfohlenen Gegenmaßnahmen besprochen.

Schaeffler Zustandsüberwachung: Troubleshooting
Schaeffler Zustandsüberwachung: Auswuchten

Auswuchten

Unwuchten treten sehr häufig bei Lüftern und Ventilatoren auf. Diese Unwucht kann so stark werden, dass sie die Maschine dauerhaft schädigt oder komplett zerstört. Aus diesem Grund muss die Unwucht häufiger überprüft und ggf. korrigiert werden. Unsere Servicemitarbeiter helfen ihnen bei der Detektion und Beseitigung von Unwuchten und gewährleisten dadurch optimale Verfügbarkeit der Anlage.

Endoskopie

Mit digitalen, optischen Endoskopen kann das Innere einer Maschine betrachtet und so der Umfang von Schäden bestimmt werden. Das Gesehene wird als digitales Foto oder Video gespeichert und ist Basis für die Diagnose durch die Experten von Schaeffler. Der Zustand einzelner Bauelemente, wie Wälzlager und Verzahnungen, kann beurteilt werden. Sind die inspizierten Lager Schaeffler-Produkte, steht dem Kunden zusätzlich das Wissen der Schaeffler-Anwendungstechniker zur Verfügung. Diese Experten erstellen eine detaillierte Schadensanalyse und unterbreiten Verbesserungsvorschläge.

Schaeffler Zustandsüberwachung: Endoskopie
Seite teilen

Schaeffler verwendet Cookies, um Ihnen eine optimale Nutzung zu gewährleisten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Akzeptieren