Suchbegriff

Nachhaltigkeit

Mit unseren Business Partnern stellen wir uns den Aufgaben zur Nachhaltigkeit, um das gemeinsame Konzept in die Lieferketten zu transferieren und umzusetzen. Partnerschaftlich stimmen wir unsere Strategie und die daraus resultierenden Nachhaltigkeitsziele, -maßnahmen und -kennzahlen mit dem Bereich Nachhaltigkeit ab und entwickeln kundenorientierte Lösungen. Unser Anspruch ist es, die Lieferkette transparent zu gestalten. Dadurch können die Risiken im Wertschöpfungsprozess minimiert werden und wir erfüllen damit die Anforderungen unserer Kunden und Stakeholder.

Lieferantenkodex

Um den eigenen sowie den Erwartungen unserer Kunden gerecht zu werden, gehen wir bei Schaeffler auf die internationalen Erwartungen bezüglich Nachhaltigkeit ein.

Zusätzlich binden wir auch unsere Lieferanten in diese Verantwortung ein. Für alle zukünftigen, neuen Lieferantenbeziehungen sehen wir daher die Anerkennung des Lieferantenkodex der Schaeffler Gruppe durch den Lieferanten als verbindliche Grundlage einer Geschäftsbeziehung an. Für bestehende Geschäftsbeziehungen setzen wir das Einverständnis voraus, im Rahmen einer (Folge-)Beauftragung (Beschaffung) unseren Lieferantenkodex ebenfalls anzuerkennen. Nur durch eine schriftliche Ablehnung kann der Lieferant diesem widersprechen. Wir weisen darauf hin, dass in diesem Fall eine Beschaffungsentscheidung überprüft und ggf. die Lieferantenbewertung negativ beeinflusst werden kann.

Politik zum Umgang mit Konfliktmineralien

Die Schaeffler Gruppe stellt an sich und ihre Lieferanten den Anspruch, dass sämtliche Schaeffler Produkte frei von „Konfliktmineralien“ sind, welche aus Quellen bezogen werden, die direkt oder indirekt Konflikte in Staaten finanzieren oder aus Bergbauaktivitäten in Konflikt- oder Hochrisikogebieten stammen.

Auch wenn Schaeffler diese Mineralien nicht direkt bezieht, ist sich das Unternehmen darüber bewusst, dass Konfliktmineralien in der Lieferkette vorkommen können. In diesem Bewusstsein setzt sich Schaeffler die verantwortungsvolle Beschaffung dieser Mineralien mit der Aufnahme der Richtlinie „OECD Due Diligence Guidance for Responsible Supply Chains of Minerals from Conflict Affected and High Risk Areas“ in seinen Gruppenprozessen zum Ziel.

Conflict Minerals Policy Stand 2019/10

Umwelt- und Arbeitsschutz

Umwelt- und Arbeitsschutz sind wichtige Teile der Unternehmensphilosophie der Schaeffler Gruppe. Dies Anforderungen gelten für ihre Lieferanten in gleicher Weise. Die nachfolgende Tabelle enthält die für Produktionsmateriallieferanten der Schaeffler Gruppe verbindlichen Standards zu „verbotenen Stoffen“.

Verbotene und deklarationspflichtige Stoffe

Fremdfirmenmanagement

Der Einsatz fremder Unternehmen an den Standorten der Schaeffler Gruppe erfordert klar definierte Regeln. Diese Regelungen dienen der unfall- und schadensfreien Zusammenarbeit bei der Ausführung von Aufträgen zwischen Fremdfirmen (Dienstleister) und den Unternehmen der Schaeffler Gruppe sowie der Fremdfirmen untereinander.

Seite teilen

Schaeffler verwendet Cookies, um Ihnen eine optimale Nutzung zu gewährleisten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Akzeptieren