Suchbegriff

Wälzlagertechnik für Fortgeschrittene

Ziel der Schulung
Das Seminar vermittelt einen umfangreichen Einblick in moderne Auslegungsmethoden und Berechnungswerkzeuge für Wälzlager zur betriebssicheren Auslegung, Reibungsminimierung, Leistungssteigerung oder Downsizing sowie Geräuschminimierung. Neben der Behandlung der theoretischen Grundlagen wird die Anwendung der Methoden anhand von Praxisbeispielen dargestellt. Dadurch erhalten die Seminarteilnehmer ein Verständnis von Unterschieden und Anwendungsgrenzen der einzelnen Methoden, können Berechnungs- und Simulationsergebnisse richtig interpretieren, sinnvolle Systemgrenzen für die Lagersimulation wählen und verstehen die Wechselwirkungen zwischen Wälzlagern und Einbauumgebung. Außerdem wird ein Einblick in die modernen Möglichkeiten von Zuverlässigkeitsprognosen für wirtschaftlichen Betrieb und Instandhaltung (Industrie 4.0) gegeben.

Inhalte der Schulung

  • Lastverteilung und Kontaktbeanspruchung

    • Weitergehende, nicht-Hertz'sche Kontaktberechnung
    • Berücksichtigung von Kantenspannungen
    • Berücksichtigung der Elastizität von Welle und Gehäuse

  • •Tragfähigkeit und Lebensdauer

    • statische Tragsicherheit
    • Ermüdungslebensdauer
    • Erweiterte Lebensdauermodelle zur Berücksichtigung von Schmierung, Verschmutzung, Werkstoffeigenschaften, …

  • Gebrauchsdauer

    • Risiko oberflächeninduzierter Schäden (Graufleckigkeit, Verschleiß)
    • WEC
    • Schmierfettgebrauchsdauer

  • Anwendungsgrenzen

    • Mindestlast
    • Anschmiergefährdung und Schlupfgefährdung
    • Drehzahlgrenzen

  • Reibung

    • Weitergehende, rechnergestützte Modelle zur Reibungsberechnung
    • Berücksichtigung von Lastverteilung, Schmierstoffeigenschaften (nicht-Newtonisch), Innengeometrie, lokaler Schlupf

  • Dynamik und Käfigverhalten

    • Vorhersage von Kinematik und Schlupfverteilung im Lager
    • Dynamische Käfigbelastung

  • Geräuschverhalten

    • Einflussgrößen und Bewertungsmöglichkeiten

  • Industrie 4.0

    • Zuverlässigkeitsprognosen für wirtschaftlichen Betrieb und Instandhaltung

Zielgruppe
Ingenieure, die Lager konstruktiv auslegen
Wälzlagerspezialisten
BEARINX-Anwender

Voraussetzungen
Ingenieurstudium oder vergleichbare Ausbildung/Berufserfahrung

Schulung „Wälzlager Know-how – Von der Anwendung zur Wälzlagerpraxis oder vergleichbare Kenntnisse“

Dauer
3 Tage

Schulungsort

Schaeffler Standort Eltmann,Industriestraße 2, 97483 Eltmann

Buchung unter
Kurstitel

Anmeldung

Anmeldung Schaeffler Technology Center – Training -: Frau Karin Morgenroth

Telefon: +49 (0)9522 71 503

E-Mail: schulungszentrum@schaeffler.com

Sonstiges
Eventuell anfallende Kosten für Übernachtungen sind vom Teilnehmer selbst zu übernehmen. Gerne unterstützen wir bei der Auswahl einer Unterkunft.

Teilnahmebedingungen

  • Allgemeine Teilnahmebedingungen Internetseite: http://www.schaeffler.com/remotemedien/media/_shared_media/05_products_services/training/training_conditions_de.pdf
  • Anmeldeschluss zu dieser Schulung ist spätestens 14 Tage vor Schulungsbeginn.
  • Wir behalten uns vor, die Schulungen aufgrund von Unterbelegung mit einer Frist von 14 Tagen vor Schulungsbeginn abzusagen, bzw. Anmeldungen bei Überbelegung nicht zu berücksichtigen.
  • Bei Rücktritt eines Teilnehmers nach erfolgter Anmeldebestätigung wird eine Bearbeitungsgebühr von 40€ erhoben. Tritt der Teilnehmern jedoch innerhalb von 14 Tagen vor Schulungsbeginn zurück, werden 50% der Schulungsgebühr in Rechnung gestellt. Diese Regelung tritt nicht in Kraft, wenn bei Rücktritt direkt ein Ersatzteilnehmer für denselben Schulungstermin benannt wird.

Termine

20.09.2022  - 22.09.2022

  Deutsch

Seite teilen

Schaeffler verwendet Cookies, um Ihnen eine optimale Nutzung zu gewährleisten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Akzeptieren